Navigation Menu+

Meine Erfahrung mit der Häkeltechnik Bavarian Crochet

Gepostet am Freitag, der 28. Februar 2014 um 17:00 in Gehäkeltes | 1 Kommentar

A small piece of bavarian crochet

Heute möchte ich euch über meine Erfahrungen mit der „Bavarian Crochet“ Häkeltechnik berichten. Eine Art zu Häkeln, die wunderbar dicke und schwere Stoffe entstehen lässt. Bestens geeignet für Decken, stabilen Taschen und Untersetzer aller Art.

Häkel-Anfänger werden ein wenig Zeit brauchen um sich in dieser Technik zurechtzufinden, es mit ein wenig Beharrlichkeit jedoch schaffen. Ich selbst habe es anhand des Buches „Learn to do Bavarian Crochet“ von Jenny King erlernt, ein Buch das gut bebilderte Erklärungen und neun einfache Projekte bietet. Allerdings ist es mit Sicherheit auch möglich sich die Technik über Anleitungen im Internet anzueignen.

Das Bavarian Crochet Muster besteht Muscheln, die aus Stäbchen geformt und ineinander gearbeitet werden. Dabei wird sehr viel Garn verbraucht. Dies war für mich ein Hauptgrund nach zwei hübschen Untersetzern wieder aufzuhören. Ich werde wahrscheinlich nur dann ein größeres Projekt mit dieser Technik umsetzen wenn ich sehr große Mengen Wolle besitze, die ich rasch verarbeiten möchte.

Bavarian Crochet Untersetzer aus pinkem und lila Garn - Makroaufnahme

Bavarian Crochet Untersetzer aus pinkem und lila Garn – Makroaufnahme

1 Kommentar

  1. Lovely work I haven’t heard of this type of crochet – I will check it out x

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.